service

Theater Uri

Theater Uri

Schützengasse 11. Das Tellspielhaus Theater Uri liegt 100 Meter vom Telldenkmal entfernt und ist das Herz des Festivals.

Hier finden die Eröffnung und die grossen Konzerte statt, im Foyer die Radiogespräche und andere Talks.

Hier befindet sich auch die Festivalkasse, die Gepäckaufbewahrung (bei der Bar), der CD-Verkauf sowie der Schalter von Uri Tourismus (Vorverkauf, Tageskasse, Infozentrum).

Festivalzelt auf dem Lehn

Festivalzelt auf dem Lehn

Auf dem Lehn, dem Platz vor dem Theater Uri, steht das Festivalzelt. Die Konzerte im Zelt sind kostenlos, es kann gegessen und getrunken werden und die Musik ist zuweilen etwas robuster. Hier sind auch die «Jungen Töne» und die «Einheimischen Töne» zu hören.

Öffnungszeiten:

Donnerstag ab 17:00
Freitag ab 16:00
Samstag ab 11:30
Sonntag ab 10:00

Eintritt frei!

Für das Catering zeichnet das Hotel Krone aus Attinghausen, Leitung Gabi und Joe Herger.

Kirche St. Martin

Kirche St. Martin

Kirchplatz. Unübersehbar steht die Kirche St. Martin im unteren Dorfteil von Altdorf. Hier finden raumfüllende Konzerte statt:

Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend

Zutritt mit Festival- bzw. Tagespass, Einzelkarten für das Konzert sind 30 Minuten vor Beginn am Eingang für Fr. 25.- erhältlich.

Cinéma Leuzinger

Cinéma Leuzinger

Neu spielen «Alpentöne» auch im Cinéma Leuzinger an der Baumgartenstr. 8, 300 Meter vom Theater Uri entfernt. Das Programm besteht aus konzertanten Kleinformationen, die unverstärkt spielen. Zudem gibt es Filme mit und ohne Live Begleitung sowie eine hörenswertes "SoundPainting" nach William Turner!

Programm ab dem späteren Vormittag. Einlass mit Festival- bzw. Tagespass. Tageskasse vor Ort.

Ins Kino vor oder nach dem Festival? Hier das Programm.

Haus für Kunst Uri

Haus für Kunst Uri

Herrengasse 2, Altdorf.

Parallel zu «Alpentöne» läuft im Haus für Kunst Uri die Sommerausstellung «Ceci n’est pas moi» mit Werken von Karoline Schreiber. Finissage am Sonntag, 18. August.

Am Freitag und Samstag ab 22 Uhr spielt im Hof das Chuchchepati Orchestra, eine Installation für Samowar, acht Lautsprecher und Musiker. Eintritt frei.

Getreidesilos Werkmatt

Getreidesilos Werkmatt

Jenseits des Bahnhofs Altdorf, in Richtung Gotthard, steht auf der Werkmatt das gut sichtbare ehemalige eidgenössischen Getreidemagazin. Der südliche Gebäudeteil enthält die denkmalgeschützten Getreidesilos.

Dort installieren studierende der Hochschule Luzern - Musik die Klanginstallation "füllen_leeren". Zudem finden laufend Performances statt.

Eintritt frei. Der Weg ist markiert.

Öffnungszeiten:
Durchgehend Tag und Nacht Donnerstag 14:00 bis Samstag – 22:00.

Performances:
Do 15:45, 20:00, 22:45
Fr 10:30, 12:30, 15:30, 18:30, 21:00
Sa 10:30, 12:30, 15:30, 18:30, 00:00

Kinderalpentöne:
Freitag, 14:00
Samstag, 14:00 und 17:00

Weg:
Mit den Bussen der AAGU bis zum Bahnhof. Von dort ist der Weg (ca. 15 Min. zu Fuss) ausgeschildert.

Reussdelta

Reussdelta

Im Naturschutzgebiet des Reussdeltas zwischen Flüelen und Seedorf findet bei schönem Wetter der Klangspaziergang mit vielen Ensembles aus dem «Alpentöne»-Programm statt. 

Sonntag, 18. August, 13:30 bis 15:00. Eintritt frei. 

Der Gratis-Shuttlebus der Auto AG Uri fährt um 12:15 Uhr vom Telldenkmal zum Schützenstand in Flüelen. Retourfahrt ab 15:00 ab Schützenhaus Flüelen. Bei zweifelhaftem Wetter gibt diese Website Auskunft über die Durchführung ab Sonntag, 10:00, bzw. Uri Tourismus telefonisch ab 11:00 unter 041 874 80 00.

Haus der Volksmusik

Unser Partner, das Haus der Volksmusik, steht mitten auf dem Lehnplatz: Es ist im 2. Stock des alten Zeughauses untergebracht und schaut auf das Festivalzelt runter. Der Eingang befindet sich auf der Südseite. 

Gemeinsam mit dem Haus der Volksmusik und der Hochschule Luzern findet im Theaterfoyer die Tagung "neu ist alt ist neu" statt. Eintritt frei.